Projekt Bodenheilung freut sich auf Unterstützung

Seit wir vor 10 Jahren hierher gezogen sind, war es unser Wunsch, den benachbarten Acker zu kaufen und ihn aus der konventionellen Bewirtschaftung zu befreien. Im Herbst 2019 war es endlich soweit! 1,8 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche wurden Teil unseres kleinen Paradieses.

„Projekt Bodenheilung freut sich auf Unterstützung“ weiterlesen

Jahresabschlusswanderung, die 5te

Das kleine Jubiläum – nämlich die 5. Jahresabschlusswanderung mit unseren Eseln und Ziegen – lässt uns doch ein wenig darüber staunen, wie schnell die Zeit vergeht. Zum einen, weil schon wieder ein Jahr vorüber ist, und zum anderen, weil wir bereits zum 5. Mal Freunde und Interessierte einladen, gemeinsam mit einer gemütlichen Wanderung das Jahr zu beschließen. „Jahresabschlusswanderung, die 5te“ weiterlesen

unplugged juice

In einer Zeit, wo Energie sparen, Ressourcen schonen, zurück zur Natur oder ähnliche Schlagworte in aller Munde sind, ist es nur recht und billig, im wahrsten Sinne des Wortes, den Stecker zu ziehen und unsere eigene Kraft einzusetzen.  Wir sind keine Puristen oder Technikverweigerer, wir lieben nur die Romantik, die von alten Dingen ausgeht.

„unplugged juice“ weiterlesen

Die bunte Vielfalt der Kartoffelernte

Was wir im Frühjahr sorgfältig in die Erde gelegt haben, können wir im Herbst zehnfach wieder in unserem Keller lagern. Wer da denkt, Kartoffeln seien ein langweiliges Gemüse, hat wohl noch nie die Vielfalt erlebt, die uns unsere Ernte bringt. Von gelb über leuchtend rot bis dunkellila leuchten die Knollen aus der weichen Erde. „Die bunte Vielfalt der Kartoffelernte“ weiterlesen

Das Wunder des Lebens

– ein kleines Eselchen entdeckt die Welt

Anfang September bin ich nach ein paar erholsamen Sommerurlaubs-Ausflügen noch einmal aus meinem Zimmer ausgezogen. Diesmal aber nicht weit weg, sondern nur vors Haus in ein Zelt. Wer sich jetzt fragt, warum ich trotz Regenwetter und nicht mehr den gerade wärmsten Temperaturen noch einmal Campen gehe: Es war wohl kein plötzlicher Anfall von Natursehnsucht, der mich dazu gebracht hat, denn Natur haben wir auf unserem Hof auch so genug. „Das Wunder des Lebens“ weiterlesen