Das Ende der Berührung?

Im März schrieb ich einen Essay über die Beziehung zur Welt, die wir als Menschen brauchen. Nur kurz darauf gerieten wir alle in den Bann des Covid-19 Virus und sind nun mitten drin im „Corona-Sog“. Bei allem Verständnis für Maßnahmen, die uns vor Krankheit und Tod schützen sollen, stimmt mich doch vieles von dem, was ich derzeit beobachte sehr nachdenklich. „Das Ende der Berührung?“ weiterlesen

Mit der Welt in Beziehung treten

Die Lernmanufaktur hat es sich zum Ziel gesetzt Lern- und Erfahrungsräume für Menschen zur Verfügung zu stellen. Was wir wollen ist damit schnell gesagt, aber warum halten wir das für einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag in der heutigen Zeit?

„Mit der Welt in Beziehung treten“ weiterlesen

Viel mehr als Apfelsaft…

Alle Jahre wieder genießen wir das wunderbar sinnliche Erlebnis des Apfelsaftpressens. Wenn der braun-goldene Saft aus der Presse schießt, schlagen nicht nur Kinderherzen höher. Der Duft, der Geschmack, die gemeinsame Arbeit, dieser pure Luxus, mit dem uns die Natur alljährlich beschenkt, lassen wahre Schlafraffenlandgefühle in uns aufkommen. Was ist es nun, das uns so tief in unserem Inneren beglückt und berührt? „Viel mehr als Apfelsaft…“ weiterlesen

Baumkunde mit allen Sinnen

Das Vereinsgelände der Lernmanufaktur bietet den idealen Rahmen für ein Baumkundeprojekt: Den lichten Innenhof überragt eine riesige alte Linde, der Zeltplatz befindet sich unter einer mächtigen Eiche, den Waschplatz beschattet eine stolze 4-stämmige Esche und gleich vor dem Eingang begrüßt ein beeindruckender japanischer Schnurbaum die Gäste. „Baumkunde mit allen Sinnen“ weiterlesen

Was wir beim Schlammbaden lernen können

27 ausgelassene 12-jährige vergnügen sich jubelnd in einer großen Schlammpfütze. Während die einen noch recht unschlüssig bis zu den Knöcheln oder Knien im kühlen „Gatsch“ stehen, haben sich die anderen bereits tollkühn hingekniet und probieren aus, ob sie mit ihren Händen den festen Grund erreichen. Nicht lange dauert es, bis sich die ersten mitten hineinsetzen in die kühl glitschige Masse und das elementare Erlebnis aus vollen Zügen genießen. „Was wir beim Schlammbaden lernen können“ weiterlesen

Vertrauen auf das, was werden will

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl gegen Ende des Winters, wenn wir es kaum mehr erwarten können, wieder die warme Sonne und die laue Frühlingsluft zu genießen, die ersten Blumen und fröhlich gaukelnde Schmetterlinge zu bewundern. Kaum vorstellbar erscheint dies, während wir dick eingemummt durch den Schnee stapfen. Und doch vertrauen wir Jahr für Jahr fest darauf, dass es auch diesmal wieder Frühling werden wird. „Vertrauen auf das, was werden will“ weiterlesen